Ankunftsdatum
Abreisedatum
Personen

3 verschiedene Arten einzuchecken. Welche sagt Ihnen am meisten zu?


How check-in in Italy really works

Hier erklären wir Ihnen unser Check-in System. Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Check-in Arten, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Außerdem möchten wir Sie gerne aufklären über die berechtigten oder unberechtigten Maßnahmen, die so mancher Vermieter von seinen Gästen bei der Ankunft in seinem Feriendomizil verlangt.

Hier erklären wir Ihnen unser Check-in System. Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Check-in Arten, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Außerdem möchten wir Sie gerne aufklären über die berechtigten oder unberechtigten Maßnahmen, die so mancher Vermieter von seinen Gästen bei der Ankunft in seinem Feriendomizil verlangt.

Der SUPERSCHNELLER Check-In 

Die erste Check-in Art, die wir Ihnen vorstellen möchten, wurde speziell für Gäste erdacht, die schon mindestens einmal bei uns gewesen sind. Unsere treuen Gäste, die uns jedes Jahr oder auch alle zwei Jahre mit Ihrem Besuch beehren und die La Scuola di Furio, die Gegend rund um Fucecchio und unsere schöne Toskana bereits kennen, empfangen wir wie folgt:

Natürlich müssen wir auf ein paar kleinen Formalitäten bestehen:

  • Jeder Gast muß ein gültiges Ausweispapier vorlegen
  • Die Begleichung der noch ausstehenden Zahlungen wie zum Beispiel der Kurtaxe bevorzugen wir in bar, da wir die Summe auf diese Weise problemlos an die zuständigen Behörden der Gemeinde weiterleiten können. 
  • Die Unterschrift, mit der Sie die Schwimmbadordnung und die Nutzungsregeln des WLAN akzeptieren.

Unsererseits werden wir Ihnen an dieser Stelle nur noch schnell mitteilen, was es seit Ihrem letzten Aufenthalt bei uns Neues gibt und werden Ihnen einen schönen Urlaub in der Toskana wünschen, bei dem wir Ihnen natürlich jederzeit zur Verfügung stehen, wenn Sie etwas brauchen.

Der KOMPLETTE Check-In 

Der zweite Check-in, den ich Ihnen vorstellen möchte, ist der komplette Check-in, der den vorhergehenden ergänzt und für Gäste gedacht ist, die zum ersten Mal bei La Scuola di Furio Urlaub machen. Vielleicht sind manche Gäste ja schon vorher irgendwo in Italien unterwegs, vielleicht haben Sie bereits eine Woche irgendwo anders in der Toskana verbracht und kommen erst in der zweiten Woche zu La Scuola di Furio. Wir haben damit bereits unsere Erfahrungen gemacht. Viele Gäste bleiben bis zum letzten Moment in Ihrer vorherigen Unterkunft, fahren dann ein oder zwei Stunden und kommen frühzeitig bei La Scuola di Furio an, um Ihren entspannenden Urlaub bei uns anzutreten. Sollte dies bei Ihnen der Fall sein, bitten wir Sie jedoch, uns rechtzeitig über Ihre verfrühte Ankunft Bescheid zu geben (normalerweise beginnt unser Check-in ab 16,00 Uhr), da wir sonst nicht garantieren können, daß die Ferienwohnung schon bereit für Sie ist. Für solche Gäste, die schon seit ein paar Tagen im Urlaub und somit schön entspannt sind, haben wir uns unseren kompletten Check-in ausgedacht. Deshalb werden wir nach Ablauf der routinemäßigen Formalitäten wie der Vorlegung des Ausweises, der Begleichung der noch ausstehenden Summen und der Unterschrift der verschiedenen Regeln, viel Zeit haben, Ihnen alles Praktische zu zeigen: Wie zum Beispiel das Tor geöffnet wird, wie das Gas funktioniert, wo die Waschmaschine steht, die wir Ihnen kostenlos  zur Verfügung stellen und vieles mehr. Außerdem können wir zusammen unser Willkommensbuch durchblättern. Dies ist der Moment, in dem Sie uns alle Fragen stellen können, die Sie beschäftigen und uns sagen können, was Sie gerne während Ihres Aufenthaltes besichtigen möchten. Wir werden Ihnen sehr gerne Auskunft geben. Vielleicht möchten Sie ja wissen, wie Sie am besten nach Florenz, Lucca oder Pisa kommen. Wir werden Ihnen außerdem erklären, warum es manchmal besser ist, mit dem Zug nach Siena zu fahren und es manchmal  eher ratsam ist, das Auto zu nehmen. Ebenfalls können wir Ihnen sagen, in welchem Supermarkt Sie Ihren “großen” Einkauf machen können und wo Sie für kleine und schnelle Besorgungen hingehen sollten. Wir haben all die kleinen Tricks auf Lager, die nur die Einheimischen kennen und die wir gerne mit unseren Gästen bei La Scuola di Furio teilen.

Der VEREINFACHTECheck-In

Der dritte Check-in ist eine Kombination der ersten beiden. Er sieht daher eine erste, eher kurze und synthetische Phase vor und später einen zweiten Moment, bei dem manche Dinge vertieft werden können. Wir wissen natürlich, daß der Großteil unserer Gäste von sehr weit hierher gereist ist und eine sehr anstrengende Reise auf sich genommen hat, um seinen Urlaub in der Toskana in La Scuola di Furio zu verbringen. Vielleicht ging Ihr Flug ja schon sehr früh am Morgen oder Sie mußten sogar einmal oder mehrmals (!) umsteigen. Und wir wissen genau, wie aufreibend es sein kann, auf einem Flughafen die Zeit totzuschlagen, während man auf seinen Anschlussflug wartet. Ganz zu schweigen von den Schlangen beim Gepäckband oder beim Schalter des Autoverleihers. Manche unserer Gäste kommen spät abends an oder sind sehr lange mit dem Auto gefahren. Vielleicht waren Sie ja schon am Vortag unterwegs und haben einmal in den Alpen übernachtet, um am Nachmittag des folgenden Tages bei uns anzukommen, nachdem Sie durch die pralle Sonne des italienischen Sommers gefahren sind. Wir wollen Ihnen schließlich keine Unannehmlichkeiten machen! Wir möchten, daß Sie Ihren Urlaub auf die bestmögliche Weise beginnen. Wenn alles, was Sie sich wünschen, eine Dusche ist, schnell zu erfahren, wo Sie eine Pizza oder einen Teller Pasta essen können und früh schlafen zu gehen, weil Sie erschöpft sind, werden wir Ihnen natürlich entgegenkommen! Wir verstehen, daß das Letzte, was Sie jetzt hören wollen, meine ausführlichen Erklärungen sind! Nun, in diesem Fall reichen uns die unbedingt notwendigen Vorgänge: Ihrerseits das Vorlegen der Ausweispapiere, die Begleichung der ausstehenden Beträge und die Unterschrift der Regeln; unsererseits hingegen die grundlegenden Erklärungen, wie das Gas funktioniert, man das Tor öffnet und vor allem wie das Paßwort des WLAN lautet! Wir werden die ausführliche Ansicht unseres Willkommensordners auf einen anderen Moment verschieben, normalerweise den Morgen des folgenden Tages. An Ihrem ersten Morgen in La Scuola di Furio genießen Sie Ihr ausgiebiges Frühstück, vielleicht sogar mit Produkten, die Sie bei Ritrovino di Caino oder bei Gelsa, die wirklich sehr großzügige Öffnungszeiten hat, erworben haben. Oder Sie haben sogar unseren Frühstücksservice in Anspruch genommen: Wir stellen Ihnen einen Frühstückskorb in Ihrer Ferienwohnung bereit. Nach einer guten Tasse Kaffee sind wir alle wieder fit und aufnahmebereit! Dann werden wir uns treffen und uns einen schattigen Platz im Garten suchen, an dem wir Ihnen alles sagen, was Sie wissen wollen und alle Ihre Fragen beantworten werden. Wir werden Ihnen alle Informationen, die Sie möchten und nützliche Tipps über Fucecchio und die nähere Umgebung liefern. Vielleicht können wir Sie auch auf Dinge hinweisen, an die Sie bisher noch überhaupt nicht gedacht haben!

the truth about check-in in Italy

DER UNBEQUEME TEIL

Kleine Anmerkungen über die Gründe, warum es VORSCHRIFT ist, die Ausweispapiere vorzulegen und wieso wir keine unbegleiteten Minderjährigen  akzeptieren.

Der Großteil unserer Gäste kommt aus dem Ausland und aus Ländern, in denen andere Gesetze gelten, als hier bei uns. Manchmal verstehen jedoch auch die Italiener selbst nicht so genau, warum es vorgeschrieben ist, daß ALLE Familienmitglieder einen Ausweis vorlegen müssen. Nun gut: Seit mehreren Jahren gibt es ein Gesetz, das wir  unten auf dieser Seite aufgeführt haben. Die gültige Gesetzgebung verpflichtet uns, alle Gäste, also alle Mitglieder Ihrer Familie oder Ihrer Gruppe, bei den zuständigen Behörden zu melden. Dies bedeutet, daß auch wenn Ihr Kind erst wenige Wochen alt ist (es kam schon vor, daß Eltern noch vor der Geburt ihres Kindes bei uns gebucht haben), wir dazu verpflichtet sind, ein Ausweispapier mit Foto zu verlangen, also einen Personalausweis oder einen Reisepass. Anderenfalls sind wir dazu verpflichtet, mit Ihnen zur Polizei (Carabinieri) zu gehen und Sie werden gleich am Anfang Ihres Urlaubs unnötig Zeit verlieren. Sie sind schließlich im Urlaub und Ihre Zeit ist wertvoll. Unser Check-in ist darauf ausgelegt, daß Sie Zeit sparen und nicht verlieren. Die meisten unserer Gäste haben Verständnis dafür, daß wir nur unsere Pflicht tun und dies auch zu Ihrer eigenen Sicherheit geschieht. Nur sehr selten müssen wir drastische Beispiele nennen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, daß Sie mit Ihrem minderjährigen Kind reisen. Wir müssen sicher sein, daß dies auch wirklich Ihr Kind ist. Wie fühlen Sie sich, wenn Sie zu Gast in einem Hotel sind, das Ihr Kind nicht vorschriftsmäßig meldet. Und wie wäre es, wenn Ihr Kind mit Leuten reist, die Sie selbst nicht kennen, es ohne Ihre Einwilligung unterwegs wäre und in einem Hotel beherbergt würde, das es nicht vorsieht, daß Kinder ausgewiesen werden müssen. Könnten Sie da noch ruhig schlafen? Bestimmt haben Sie es selbst schon erlebt, daß für Ihre Kinder oder sogar für Sie selbst keine Ausweispapiere verlangt wurden. Können solche Hotels vorschriftsmäßig sein? Legal? Sind solche Hotels überhaupt versichert? Und sind sie sicher?

Nun, Sie verstehen jetzt, daß der Vermieter oder Hotelbetreiber von Ihnen verlangen muss, einen Ausweis zu zeigen und es kann auch durchaus vorkommen, daß er ihn für kurze Zeit einbehalten muß (in großen Hotels ist ja manchmal viel los am Check-in), aber er darf NIEMALS (wirklich NIEMALS) ihren Ausweis als Garantie oder Sicherheit behalten.  Diese schlechte Gewohnheit wurde mir von einem Gast berichtet, der darüber überrascht war, als ich ihm seinen Ausweis sofort zurückgegeben habe. Der Betreiber des Hotels, in dem er bis zum Vortag gewohnt hatte, hatte seinen Paß  als Kaution “eingezogen” und er dachte, dies sei hier so üblich. Stellen Sie sich die Verantwortung einer solchen Maßnahme vor! Was würde geschehen, wenn Sie plötzlich wegen eines Notfalls abreisen müssten und der Vermieter Ihren Ausweis womöglich an einem weiter entfernten Ort aufbewahren würde! Oder wenn Sie Ihren Urlaub beenden und der Vermieter vergißt, Ihnen den Ausweis zurückzugeben und Sie es erst am Flughafen bemerken! Wir bei La Scuola di Furio verfügen über eine langjährige Erfahrung und haben Vertrauen in unsere Gäste. Bei direkter Buchung verlangen wir nicht einmal eine Kaution. Wir wissen, daß Sie sich bei uns wie zu Hause fühlen und unser Eigentum mit Respekt behandeln!

Articolo 109 TULPS – Testo unico delle leggi di pubblica sicurezza

Artikel 109 TULPS (Testo unico delle leggi di pubblica sicurezza  -  Gesetzessammlung der öffentlichen Sicherheit)

Artikel 109 TULPS – Gesetzessammlung der öffentlichen Sicherheit, königliches Dekret vom 18. Juni 1931, nr. 773 – sieht vor, daß die Betreiber von Hotels und anderen Beherbergungseinrichtungen * ausschließlich solchen Personen Unterkunft zur Verfügung stellen dürfen, die mit einem gültigen Ausweispapier versehen sind.

* Unter “anderen Beherbergungseinrichtungen” verstehen sich solche, welche Personen in Zelten und Wohnwagen beherbergen, sowie Eigentümer und Verwalter von Ferienwohnungen und –häusern und Pensionen, einschließlich der Betreiber nicht konventioneller Einrichtungen. Davon ausgenommen sind alpine Schutzhütten, die auf einer speziellen Liste der Region oder der autonomen Provinz aufgeführt sind.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich außerdem daran erinnern, daß gemäß Art. 2 des Zivilrechts, Personen unter 18 Jahren nicht geschäftsfähig sind.

Erst vor kurzem hat das Innenministerium folgendes geklärt: 

  • Ein Minderjähriger, der von mindestens einem Elternteil/Erziehungsberechtigen begleitet wird, hat das Recht, in einem Hotel (oder gleichgestellter Einrichtung) unterzukommen, vorausgesetzt natürlich, er kann sich vorschriftsmäßig ausweisen.
  • Ein Minderjähriger, der weder von den Eltern/Erziehungsberechtigten noch von einem anderen Erwachsenen begleitet wird, kann nicht in einem Hotel (oder gleichgestellter Einrichtung) beherbergt werden, auch wenn er sich vorschriftsmäßig ausweisen kann.
  • Ein Minderjähriger, der von einer erwachsenen Person begleitet wird, die jedoch nicht ein Elternteil/Erziehungsberechtigter ist, darf in einem Hotel (oder gleichgestellter Einrichtung) nur dann beherbergt werden, wenn die erwachsene Person die ausdrückliche Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigeten des Minderjährigen vorweisen kann.